Mittwoch, 27. Mai 2015

Warum ich 400 Fotos von einer Tunika mache ODER die neuen Einhörner sind da...


Ihr Lieben, es ist jedes Mal erstaunlich, wie viele Fotos ich von meiner Tochter mache. Das Fotografieren dauert mit Sicherheit viel länger als das Nähen an sich. Stellt Euch das so vor: Ich habe meine Tochter nachmittags aus der Kita abgeholt, um bei Sonnenschein ein paar Fotos vom neuen Einhornstöffchen zu machen. Ein paar Fotos, wie ich noch dachte (ich hätte es besser wissen müssen)... Es waren 398 Fotos... ja... von einem (!) Kind... mit einer (!) Tunika. Meine Tochter bewegt sich sehr gern. Sie hüpft und springt und singt den ganzen Tag.  



Nun ist es eine besondere Herausforderung, sie ohne Gesicht zu fotografieren. (Ja, manchmal hätte ich gern Fotos, bei denen man noch Haare sieht und nicht einfachdas Foto abgeschnitten wird. Und doch bleibe ich bei meiner Entscheidung, das Gesicht meiner Kinder im Netz nicht zu zeigen).

Stellt Euch das ungefähr so vor: 

ICH: "Nimm mal bitte den Kopf runter" - SIE zieht einen Schmollmund.
ICH: "Du darfst gern lächeln!" SIE: "Ja, Mama mach ich!" (Der Mund erstarrt mit hochgezogenen Mundwinkeln.)
ICH: "Kannst du dich bitte mal umdrehen?" - SIE dreht sich im Kreis, gern öfter
ICH: "Du kannst ja mal die Blumen anschauen" - SIE dreht sich ruckartig zu den Blumen, weg von der Kamera. SIE: "Wollen wir eine abreißen. Dürfen wir das? Mama, eigentlich dürfen wir das nicht, oder..." und sie redet und redet und redet...
ICH: "Kannst du nochmal herschauen?" - sie schaut zu mir und hält plötzlich die Hand vors Gesicht, weil ihr einfällt, dass wir ohne Gesicht fotografieren.
SIE: "Mama, wann sind wir fertig?" "Machst du ein Video von mir? Ich will jetzt tanzen und singen."
... das waren die ersten 5 Minuten unseres Shootings. Ich habe sie dann noch beim Tanzen und Singen auf dem Heimweg fotografiert und kurz "Stopp, bleib so" gerufen. Für 3 Sekunden klappt das auch mal ;-)


Nach dem Sichten der Fotos wird schnell klar: wir haben von 398 Fotos rund 390 Outtakes. Ja, so lustig geht es bei unseren Shootings zu. Zum Glück lässt sie sich das Fotografieren überhaupt gefallen. Wie geht es bei Euch so zu, wenn Ihr Eure Kinder fotografiert? 

Was ich überhaupt genäht habe, sollte ich vielleicht auch noch verraten. Ich durfte die neue Eigenproduktion von Stoff&Liebe probenähen, die es ab morgen in 2 neuen Farben (grün und petrol) im Shop gibt. 


Meine Tochter hat mir völlig freie Hand gelassen, was die Farbwahl oder die Kombistoffe betrifft. Ihre Lieblingsfarben sind gelb, rosa und pink. Da sie dringend neue Shirts brauchte, habe ich eine TuniTale genäht und ein bisschen getüdelt. 


Pinke Spitzenborte quer und auch mal längs, Häkelblumen in gelb, eine Einhornappli und 2 Fimoherzen in passenden Farben. Ach ja, ich mag das Tüdeln. Was sagt Ihr?


Sagt mir bitte noch mindestens ein Leser, dass es ihm ähnlich ergeht beim Shooting mit dem Kinde?
Falls nicht, stürze ich mich trotzdem wieder ins Abenteuer. Ich liebe mein Energiebündel in meinen selbst genähten Sachen. Wäre doch zu schade, wenn ich sie Euch nicht zeigen kann!

Stoffe: Eigenproduktion "Once upon an time" von Stoff und Liebe  gelber Unijersey von Stoff&Liebe, pink-grauer Streifenjersey vom Stoffmarkt
Schnitt: TuniTale von nEmada in Gr. 122/128
Getüdel: pinke Spitzenborte von Stick&Style, gelbe Häkelblumen, selbst gemachte Fimoherzen, eine Appli aus dem Einhorn-Stoff

Kram, Eure Liv Äpplegrön

Kommentare:

  1. Ein Wort.....WUNDERSCHÖN!!!!
    Liebe Grüße Florence

    AntwortenLöschen
  2. Doch mir gehts sehr ähnlich, sind wir doch glaube ich die einzigen beiden " ohne Kopf" in der Gruppe und ich finde das macht das ganze noch einiges schwieriger, da der Fokus nur auf dem Genähten liegt und kein süßes Kindergesicht von event. Fehlern ablenkt ;)
    Ich mag das Getüddel sehr sehr gerne, das fröhlich Bunte macht dich und die Bilder aus. LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch für Fotos "ohne Kopf" - aber keine Sorge, Deine Fotos überzeugen auch so :-)
    Bin gespannt, wann unsere kleine Dame das erste Mal einen Einhornpulli fordert ;-)
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Tunika hast du da genäht! Und wenn du so schreibst, denke ich, du schreibst über meine Tochter. Sie plappert und bewegt sich selbst noch im Schlaf (wirklich!). Beim Fotografieren allerdings erstarrt sie manchmal zur Salzsäule während sie manchmal posiert wie ein Topmodel (wo sie das her hat, ist mir ein Rätsel). Und der Lütte hat von Mama das Kamerafluchtgen geerbt. Entweder hat er auf dem Foto die Augen zu oder er ist schon wieder aus dem Bild verschwunden.

    Und meine Einstellung zum Tüdeln kennst du ja ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Der Einhornstoff und die Tunika sind sehr sehr schick. Leider mag meine "große" Maus es nicht mehr ganz so bunt und Einhörner erst recht nicht. Echt "unmöglich" wenn die Kinder irgendwann ihren eigen Kopf haben ;-) Das Fotografierproblem haben wir allerdings auch. Es werden eine Menge Fotos gemacht und die erste Hälfte ist verwackelt, weil Mäuschen nicht still steht und auf der zweiten Hälfte sieht man das Kleidungsstück nicht. Aber so lieben wir doch alle unsere Kinder!
    LG,
    Nisi

    AntwortenLöschen
  6. Die Farbkombi ist total klasse.
    Das mit den Fotos kennen bestimmt viele :)
    bei uns ist es ähnlich nur, dass mein Junior Karate machen will und somit immer Hand und Beine vor dem zu fotografierenden Teilchen sind *lach*
    Aber fast 400 Fotos hab ich nie gemacht, dafür hab ich keine Geduld und fotografiere später lieber nochmal.

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen

Hier dürft Ihr kommentieren! Varmt tack - ich freue mich über jedes einzelne Wort von Euch <3