Dienstag, 19. Mai 2015

Ein Regenbogenkleidchen für den Sommer - Quickly kommt




Ihr Lieben, der Mai ist mein Lieblingsmonat (nicht nur weil wir im Mai geheiratet haben - ich bin einfach ein Frühlingskind. Wenn die Sonne strahlt, strahle ich innerlich auch). Und eigentlich möchte man meinen, der Sommer ist nicht mehr weit. Aber irgendwie lässt er auf sich warten. Da haben wir wohl richtig Glück gehabt, das wir für die Fotos einen richtig sonnigen Tag erwischt hatten. Das war sogar noch im April!


Je höher die Temperaturen, desto wahrscheinlicher ist es übrigens, dass meine Tochter mit Sicherheit schon alles von sich geworfen hat, was an Kleidung überflüssig ist. Sie ist ein richtiges Kind der Sonne und überglücklich, wenn sie keine Leggings mehr drunter und kein Jäckchen mehr überm Kleidchen tragen muss. 



Die Basis für das Kleidchen ist das neue Freebook von Bea von nEmada, das Ihr Euch ab heute bei ihr und bei Stoff&Liebe im Blog herunter laden könnt. Es ist ein einfacher Schnitt für ein Kleidchen in leichter A-Linie mit tausend Variationsmöglichkeiten. Ihr könnt alles aus einem Stoff nähen oder wie ich bei diesem Probenähstück einfach stückeln. Dann aber die Nahtzugabe bitte nicht vergessen!  


Oben habe ich ein Stück Regenbogenstoff genommen, damit die Applikation besser zur Geltung kommt. Neben der Kuschelwolke à la Misses Cherry und einfachen Jerseystreifen mit Knoten unten drin als Regen habe ich eine gehäkelte Sonne von meiner Mama alias Oma Äpplegrön mit aufgenäht. 


Unten am Kleidchen neben meinem Label habe ich eine kleine meiner Wolken aus Fimo befestigt. Ebenso hier auf der gelben Häkelblume am "schnellen Haarband". Dafür habe ich einfach einen Jerseystreifen geschnitten, gefaltet und links auf links zusammen genäht. Das ging sowas von fix und macht echt was her. Die Töchter von Charlotte Fingerhut tragen immer so tolle Bänder (vermutlich viel aufwändiger als meine Schummel-Variante hier). Das wollte ich auch mal ausprobieren. 


Da das Patchen für den Regenbogenstyle doch recht aufwändig ist, habe ich hinten darauf verzichtet und oben wie bei den Bündchen den lila Punktestoff gewählt und für das untere Rückenteil den Regenbogen-Streifenstoff. 


Die Leggings ("Little Leg Love" ist ebenfalls ein Freebook von nEmada) von unserem Fuchsoutfit passt auch super zu dem Kleid - wie wohl auch jede andere Leggings. Das ist eben der Vorteil von bunt :-) 


Alles in allem zaubert uns dieses Quickly-Kleidchen ein Strahlen ins Gesicht. Schaut Euch unbedingt auch noch die anderen Probenähbeispiele hier an, so viele zauberhafte Teilchen! Unsere 2. Quickly zeige ich Euch die nächsten Tage. 


 Wir wünschen Euch und uns einen zauberhaften Sommer mit ganz viel Sonnenschein. 

Kram, Eure Liv Äpplegrön

Kommentare:

  1. Das Kleid ist so genial, der Mix, einfach klasse ♥♥♥Dazu die Sonne und Wolke, herrlich ♥ Was das Wetter betrifft, ist es hier auch sehr wechselhaft... Jetzt wird es Zeit, dass der Sommer kommt und die ganzen Quicklys ausgeführt werden können :o)

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Evelyn! Dein Kleidchen finde ich auch sehr gelungen <3 Genau, wir wünschen uns jetzt SOMMER! Kram, Liv

      Löschen
  2. Ein wunderschönes Regenbogenkleid!! Die Wolke gefällt mir - solche Wolken habe ich auch schon mehrfach als "Kuschelwolken" genäht.
    Lieben Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Mara. Da ich viel bei Dir lese, habe ich sie vielleicht bei Dir gesehen und unbewusst umgesetzt. Ich muss gleich mal schauen, wie Deine Kuschelwolken aussehen. Mit Sicherheit wieder wunderschön :-) Kram, Liv Äpplegrön

      Löschen
  3. Herrlich! Ganz mein Fall! :-)
    Und jetzt noch Sommer dazu, bitte.
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  4. so ein wunderschönes Regenbogenkleid!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Liv, vielen Dank dass du bei meiner "StreifenLiebe" Linkparty dabei bist :-*
    Das Kleid ist wunderschön und mit viel Liebe zum Detail genäht *schwärm* Ist ja auch eine super Stoffreste Verwertung. Fimo habe ich noch nie ausprobiert aber werde mich wohl auch mal dran trauen um maritime Knöpfe zu gestalten.
    Sonnige Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen

Hier dürft Ihr kommentieren! Varmt tack - ich freue mich über jedes einzelne Wort von Euch <3