Montag, 14. Juli 2014

Nachts im Mondschein lag auf einem Blatt ein kleines Ei...


Nachts im Mondschein lag auf einem Blatt ein kleines Ei. 
Und als einem schönen Sonntagmorgen die Sonne aufging, hell und warm, da schlüpfte aus dem Ei eine kleine hungrige Raupe.
Sie machte sich zusammen mit vier weiteren Raupen auf den Weg von England nach Rostock. 




Die 5 Raupen fraßen das leckere Futter am Boden des Behälters und wurden dick und rund. 




Sie waren bald nicht mehr hungrig, sie waren richtig satt. Sie waren nicht mehr klein, sie waren groß und dick geworden. Sie bauten sich ein Haus, das man Kokon nennt. 





Gold schimmerte durch ihre Kokons, 



als sie in ihren Schmetterlingsgarten umgesetzt wurden.




Sie bekamen die allerschönsten Blüten, benetzt mit Zuckerwasser aus Kinderhand. 



Dann knabberten sie sich ein Loch in den Kokon und zwängten sich nach draußen ...


und waren 5 wunderschöne Schmetterlinge! 




Sie trockneten ihre Flügel und... 




schlugen vorsichtig mit ihnen.



Am nächsten Tag durften sie in den Garten von Familie Äpplegrön. Die beiden Kinder (8 und 5) waren so aufgeregt und entließen die Schmetterlinge voller Entzückung ins Freie. 



Der letzte Schmetterling breitete seine Flügel auf der Hand des Jungen aus und stieg in die Lüfte. 


Und jeder Distelfalter, den die Kinder von nun an sahen, könnte einer von "ihren" Schmetterlingen gewesen sein...



Wer auch Schmetterlinge züchten möchte, kann sich hier ein Video anschauen und bekommt hier und hier bei fb alle Infos zum Schmetterlingsgarten. 
Herzlichen Dank an das Team, dass wir dieses tolle Erlebnis machen durften! Wir lieben Schmetterlinge...

Und damit verlinke ich diesen Beitrag direkt noch beim Makro-Montag.  

Kram, Eure Liv Äpplegrön

Kommentare:

  1. Wie genial!!!! Toll das du solche schönen Naturwunder mit deinen Kinder begleitest! Ist ja heute leider nicht mehr selbstverständlich...
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gar nicht verstehen, dass man davon NICHT begeistert sein kann ;-) Kram, Liv Äpplegrön, die übrigens ganz oft an Dich denkt (immer wenn ich dein Täschchen oder den Beutel benutze aus dem Wichtelpaket - danke dir immer noch sehr!)

      Löschen
  2. Wunderschön ... ich denke gerade an die Werkstatt der "Großen" in der Schule vor einigen Wochen. Ist schon schön, wie viele Schmetterlingsarten es gibt. Den Distelfalter durfte ich auch kennenlernen und in der Schule ist er geschlüpft, als ich da war. Meine Freude war genauso groß wie die der Kinder. Hach, Kind sein darf jeder <3

    AntwortenLöschen
  3. Wie toll. Da muss ich mal gucken. Das wär was für meine Tochter!
    Sehr schöne Bilder und ein tolles Erlebnis!
    VLG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Zur Wiedererkennung hätte man Ihnen einen Clip ans Ohr machen können... Giggel.... Entschuldige, ist mir nur gerade spontan eingefallen. Ich finde diese Sache super toll. Meine Jüngste hat das Schmetterlingsprojekt in der Schule gemacht und war hin und weg. Selbst wir hier auf dem Land (tiefsten, hintersten,...) haben keine Möglichkeit mal eine Schmetterlingsschlüpfung zu beobachten. Ich finds toll! LG Dani

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin begeistert und muss jetzt sofort deinen Links folgen!
    Danke,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Sache! Wir haben für unsere Grundschulkinder auch immer die Möglichkeit ein "Schmetterlingsschlupfpaket" vom Schulbiologiezentrum zu bekommen. Schön, dass Deine Kinder so begeistert bei der Sache waren!
    Lieben Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  7. Genau DIE gabs dieses Jahr auch bei meinen Kindern im Kiga. Ich bin davon genauso begeistert wie Du! :-)
    Ein bisschen komisch wurde es nur, als sie "bluteten". Nachher haben wir erfahren, daß sie Farbe in ihre Flügel gepumpt haben... ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Oh ist das schön ... Sohnemann hat am Mittwoch Geburtstag vielleicht kann ich bis dahin so ein Set bekommen. Vielen Dank für diese Idee!
    Hejdå
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. oh, wie schön..... und wenn sie nicht gestorben sind, besuchen sie die Kinder jeden Tag aufs Neue ... !
    Wunderschön! Ich muss direkt mal nach deinen Links schauen. Das ist ja mal ein tolles Erlebnis für Kinder !!!!! Danke !

    LG
    katja

    AntwortenLöschen
  10. Den Schmetterlingsgarten habe ich erst vor ein paar Wochen entdeckt. Ein schönes Projekt für Groß und Klein. Das ist gedanklich auf jeden Fall für´s nächste Jahr abgespeichert.
    Faszinierte Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja ein total schönes Erlebnis! Super Tipp! Danke!
    Lg,
    Viki

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe ein ähnliches Set vor Kurzem auch gesehen und war ganz begeistert. Das ist soo schön und würde meiner Kleinen auch total gefallen :-) Schöne Bilder hast Du gemacht.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Eine tolle Möglichkeit, Kindern von heute die Metamorphose der Schmetterlinge nahe zu bringen. ( Wir haben einem unserer Enkel dieses Set ach geschenkt. ) Doch es macht mich sehr traurig, dass Kinder inzwischen die Raupen unserer schönsten Falter nicht mehr selbst auf Brennnesseln finden können und ein paar zur Beobachtung mitnehmen können. Vor 20 Jahren war das noch eine leichte Übung. In den letzten Jahren habe ich mit meinen Schülern vergeblich die Brennnesseln abgesucht. Das tut mit als Hobbyentomologin weh...
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen

Hier dürft Ihr kommentieren! Varmt tack - ich freue mich über jedes einzelne Wort von Euch <3