Sonntag, 19. Mai 2013

Im Garten von Oma Äpplegrön



Heute gab es eine eine Planänderung, da mein Mann krank geworden war und wir nicht zu meiner lieben Freundin fahren konnten *seufz*. So hieß es zu dritt dann Kleinstadt statt Hauptstadt... 
Für meinen Onkel, der bei meinen Eltern zu Besuch war, hab ich noch fix ein neues Schlüsselband genäht nach meiner üblichen und geliebten Stoffrest-Bundfix-Webband-Variante. Die Stoffauswahl war aber gar nicht so einfach für einen Mann über 60 Jahre. Schaut mal, wie schön es im Apfelbaum aussieht: 





Und weil Frau Äpplegrön nicht aufhören kann bei Schlüsselbändern entstanden noch weitere für zwei liebe Menschen (eins wurde schon verschenkt und das andere wird noch verschickt). 


Beim Eulenband habe ich diesmal einen Knopf und ein dünnes Schleifenband angenäht. Schaut mal, in welchen Schüsselband ich mich verliebt habe: 


Hach, diese Matroschkas *schwärm*. Die Farben - das leuchtende Blau mit den weißen großen Punkten, das Weinrot vom Webband. 


Die süße rosa Schleife ist das Tüpfelchen auf dem i. Und bei mir rattert es jetzt, ob ich in dieser Kombi zuerst eine Handytasche für mich oder eine Tasche oder doch beides nähen sollte... Bevor ich mal gleich online noch mehr Webband shoppen gehe, zeige ich Euch noch schnell, wer noch so in Oma´s Garten unterwegs nach dem Regen: 


Einen schönen Pfingstmontag wünsche ich Euch noch!

Kram, Eure Liv Äpplegrön


Kommentare:

  1. Eines schöner als das andere <3 ! Und ich freue mich immer, das ich auch ein Original Äpplegrön Band habe,was hier jeden Tag am Schlüsselbund baumelt :) Und eure Schnecken haben wenigstens Häuser ;) LG Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Kristina... Und wenn Du wüsstest *Mund_zuhalt*. Unsere Schnecke hat zwar ein Haus, aber wo ist nur der Kopf??? Kram, Liv

    AntwortenLöschen

Hier dürft Ihr kommentieren! Varmt tack - ich freue mich über jedes einzelne Wort von Euch <3