Freitag, 26. April 2013

Zebrakuchen als Willkommensgruß...


Nun ist er wieder da! Nach 4 Tagen Klassenfahrt in einem Schullandheim am Ostseestrand ist mein Erstklässler wieder daheim. Als kleinen Willkommensgruß habe ich gestern einen Zebrakuchen für ihn gebacken.


Das Rezept



Die Eier trennen und nur die Eigelbe mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Das lauwarme Wasser und das Öl, z.B. Sonnenblumenöl, unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver  vermengen und zum Teig geben. Die Eiweiße steif schlagen und unter den Teig ziehen. Den Teig teilen, unter die eine Hälfte den Kakao geben und eine runde Backform fetten. Das war doch easy, oder? Nun ein wenig Konzentration bitte! In die Mitte einen großen Esslöffel voll dunklen Teig geben, dann einen Esslöffel mit hellen Teig und immer weiter so... So sieht das dann aus:



Lasst Euch aber bitte nicht ablenken - auch nicht vom Postboten mit Stofflieferung, damit es schön gleichmäßig wird. Wobei kleine Klecksereien ein individuelles Muster geben, also keinen unnötigen Stress bitte!

Jetzt fix in den vorgeheizten Ofen und bei 180 Grad 50-60 Minuten backen lassen. Bitte die Tür nicht vorher öffnen, sonst reißt der Teig ein. Nach dem Abkühlen mache ich gern noch ein Puderzucker-Bild drauf. Dafür ein Herz aus Papier auf den Kuchen legen und drum herum puderzuckern. 

Fertig! Nun ja, Zebrastreifen sind vielleicht etwas gerader. Sieht eher nach einem schwedischen "tigerkaka" aus *hihi*.  

Herzlichen Dank für Eure vielen lieben Kommentare zu meinem ersten RUMS-Stück, das zum Frühstück genau auf diesem Tisch steht. Wer gute Augen hat, kann meinen Platz finden ;-) 

Kram, Eure Liv Äpplegrön

Kommentare:

  1. Was für eine süße Begrüßungsidee, da hat er sich bestimmt sehr gefreut. Ganz lieb :-)

    Bis bald, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Da mein Großer heute auch von seiner Klassenfahrt zurück kommt, ist grad ein Zebrakuchen im Ofen :). Danke für die Idee!

    LG JoJu

    AntwortenLöschen
  3. Mmh, danke für das Rezept
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal eine geniale Idee, die ich mir unbedingt merken muss!! So wird ein langweiliger Marmorkuchen endlich mal zum Hingucker!! :)

    Danke fürs Teilen und viel Spaß mit dem Heimkehrer :)
    Liebe Grüße von
    aennie

    AntwortenLöschen
  5. Ah wie cool :D Danach hab ich vor kurzem auch gegoogelt. Dein Rezept werde ich das Wochenende gleich mal ausprobieren. Hab ja alles da und er sieht sooo lecker aus :)


    Liebe Grüße

    Dori

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, das sieht lecker aus! Danke für das Rezept - müssen wir unbedingt mal ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  7. Man sollte echt alleine die Blogs lesen, denn immer steht irgendjemand hinter mir und flötet "Ich will auch sowas" ... Naja, deine Rezepte sind bisher sogar MIR gelungen... also wird Tigerkaka gebacken *ggg*
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Da war die Freude über das Wiedersehen bestimmt doppelt so groß! Ein toller Kuchen, vielen, lieben Dank für das Rezept!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. Toller Kuchen, das merk ich mir mal, vielleicht ist meiner auch mal im Schullandheim ;)

    AntwortenLöschen

Hier dürft Ihr kommentieren! Varmt tack - ich freue mich über jedes einzelne Wort von Euch <3