Dienstag, 18. Dezember 2012

2012 im Advent


Die Adventszeit 2012 kam mit großen Schritten. Der Anspruch ist wie jedes Jahr hoch, zelebrieren wir doch Weihnachten wie kein anderes Fest (nun ja, die Geburtstage vielleicht noch *hihi*). Plätzchen backen, Adventskalender, Geschenke kaufen bzw. selbst herstellen, Weihnachtskarten basteln, an diversen Weihnachtsfeiern teilnehmen, den Weihnachtsmarkt besuchen, einen Weihnachtsmann organisieren, das Essen planen und und und... Ihr kennt das alles, wem erzähl ich das?! 
Der Weihnachtsmann hat sich noch nicht gemeldet, die Weihnachtspost ist nur in Gedanken schon gebastelt und verschickt, ein paar Geschenke müssen der Nähmaschine noch entspringen und die schönen Lebkuchenmänner, die sind noch nicht alle verziert *hüstel*... 
ABER: ich habe das Gefühl, als ginge dieses Jahr alles entspannter zu. Wir haben mehr gebacken und dekoriert als die anderen Jahre. 




Wir waren schon 3x auf dem Weihachtsmarkt, davon einmal in herrlicher Atmosphäre auf dem historischen Markt mit Märchenstund und Arne Feuerschlund. Wir waren rodeln, sogar noch im Dunkeln und haben jeden Sonntag morgens feierlich ein Kerzchen entzündet. 


Was ich damit sagen will: es ist, als hätte ich mehr Energie und Kraft fürs Hier und Jetzt, obwohl ich berufstätig bin, 2 noch recht kleine Kinder habe und keine Omas und Opas da zum Entlasten. Es ist nicht alles perfekt und ich schneide bei den Fotos auch schon mal etwas weg *rotwerd*, denn hier bleibt auch mal die Wäsche liegen, hier sollte sich Besuch besser anmelden und am Abend bin ich schon müde, bevor die Kinder im Bett sind. Doch durch die für mich noch neue Welt der Blogger spare ich irgendwie auch Zeit (so viel Kreativität auf einem Fleck, Wahnsinn!), sprühe förmlich vor Ideen UND mein Herz hüpft bei jedem einzelnen neuen Leser (schon 43 follower seit dem 17.11.12), den lieben Kommentaren und ganzen Klicks. Ich bin glücklich über meine neuen Näherfahrungen und das Bloggerleben und gehe Weihnachten 2012 ganz entspannt an. Und wenn Ihr so weiter macht, dann gibt es noch in diesem Jahr eine Verlosung. Wow, das hätte ich nicht für möglich gehalten. Tusen tack! (besonders an die, die das Lesen bis hier geschafft haben). 
Zu meinem Dauergrinsen haben übrigens auch Bloggerverlosungen beigetragen. Am Sonntag habe ich von dem Gewinn eines Stoffberges bei AnneSvea erfahren und eben erst von einem Baumler bei Namijda. ICH FREUUUUU MICH!!!! Und zu Weihnachten werde ich mich erst freuen... aber dazu ein anderes Mal mehr...Die Familie wartet. 
Kram, Eure Liv Äpplegrön

Kommentare:

  1. Ihr habt ja die gleichen Kinder und Hexe vor einem anderen Lebkuchenhaus stehen :D.

    Sind wahrscheinlich das Hexenhausbewohnermodell 2012.

    Die Cake Pops werden bestimmt nicht trocken, aber durch den Frischkäse würde ich sie kühlen, dann halten die sich bestimmt ne ganze Weile - ich habe auch noch 2 im Kühlschrank um das 1. mal zu trsten wie lange es gut geht und 2. weil ich die heimlich ohne die Kinder verputzen will ;-)
    doch langsam wirds wohl grenzwertig von der Haltbarkeit *lol*

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach*, die gleichen Figuren hatten wir auch schon im letzten Jahr. Und stimmt, der Frischkäse, dann machen wir sie lieber einen Tag vor Weihnachten. Dauert ja nicht so lang, nehme ich an. Tolle Idee jedenfalls, ich berichte dann! Kram, Liv

      Löschen
  2. Liebe Nadine, das liest sich ja richtig schön. :o) Ich bin in diesem Jahr auch irgendwie entspannter. Ich habe mir im Vorfeld gar nicht viel vorgenommen und lasse alles auf mich zukommen. Das macht wohl schon Einiges aus - ich bin nicht so gestresst wie sonst. Weihnachtsgeschenke wollte ich ursprünglich gar nicht nähen. Aber an einem kinderfreien Wochenende sind nun ganz ohne Stress doch noch ganz spontan zwei kleine Sachen entstanden. Die werde ich demnächst mal zeigen. Ich wünsche Dir weiterhin eine entspannte Adventszeit und schicke Dir liebe Grüße!
    Ulrike

    AntwortenLöschen

Hier dürft Ihr kommentieren! Varmt tack - ich freue mich über jedes einzelne Wort von Euch <3