Dienstag, 27. November 2012

Tutorial - Haarspangen mit Webband



Als ich die Welt des Nähens für mich entdeckte, staunte ich darüber, wie viele schöne Stoffe, Webbänder und andere schöne Dinge es doch gab. Spangen mit Webbändern sind einfach nur Zucker und eine super Resteverwertung!
Ich habe einfach mal mit fotografiert und zeige Euch, wie ich Sie herstelle. Ihr braucht: Rohlinge aus dem Friseurbedarf oder von D*wanda, Webbänder (z.B. aus der Überraschungstüte von Micha´s Stoffecke - sehr zu empfehlen!), doppelseitiges Klebeband, Feuerzeug, Schere und nur 5 Minuten Zeit!!! (Eigentlich 2 Scheren: Ich benutze meine Stoffschere für die Webbänder und eine Papierschere für das Klebeband.)



Klebeband zurechtschneiden, d.h. die Länge der Spange x2 nehmen, damit die Rückseite in einem Rutsch mitgeklebt werden kann. Wenn Ihr auch nur so breites Klebeband habt wie ich, dann müsst Ihr das Band längs halbieren:



Oben an der dicken Stelle der Spange beginnen und das Klebeband von oben nach unten nach und nach mit der klebrigen Stelle direkt auf die Spange kleben und fest andrücken (ohne Foto). Danach die Spange öffnen, das Klebeband umschlagen, so dass die Innenseite auch beklebt ist. Wieder schön festdrücken! Das sieht dann so aus: 



Und von der Außenseite so: 



Jetzt kommt das Feuerzeug zum Einsatz. Einfach die Flamme kurz an das abgemessene Stück Webband - vorsichtig an beiden Enden - halten und so das Band vorm Ausfransen schützen. Nun etwas friemeln, bis die Folie vom Klebeband abgeht. Das Webband mit der schönen Seite nach oben schön mittig auf die Spange setzen und festdrücken. Am besten wieder erst die Außenseite, dann das Webband und erst danach die Folie innen abziehen, um das Webband auch innen festzukleben. Es macht übrigens nichts, wenn das Band etwas breiter ist. Ich habe mich auch schon an Wende-Haarspangen versucht, was besonders schön ist mit den Bändern, die vorn und hinten ein Muster haben. Die halten aber nicht ganz so fest im Haar. 







P.S. Bitte beachtet, dass Ihr diese kleine Anleitung gern für den privaten Gebrauch nutzen dürft, aber dass sie natürlich nicht verkauft werden darf. 

Kram, Eure Liv Äpplegrön







Kommentare:

  1. Der link ist neu... oder... womöglich bin ich neben Blödheit, doch tatsächlich auch mit Blindheit geschlagen *lach*
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit, nein, aber verhältnismäßig alt, weil mein Blog da erst 10 Tage alt war :o) Durch den neuen Button ist er nun etwas ins rechte Licht gerückt. Habt Ihr das schonmal gemacht? Kram und lg an meine Lieblingstirolerin ;o)

    AntwortenLöschen

Hier dürft Ihr kommentieren! Varmt tack - ich freue mich über jedes einzelne Wort von Euch <3