Sonntag, 4. Dezember 2016

Mein Poshyglück

Ihr Lieben, 

die liebe Ina von immermalwasneues startet eine neue Linkparty mit dem Titel "Poshyglück". Der Titel ist Programm, so dass sich die Party natürlich rund um die kleinen süßen Stickrahmen von Snaply dreht, die bestickt, aber auch geplottet und anderweitig verziert werden können. 

Ich zeige Euch gern meine liebsten Posyhs auf einen Blick und verlinke sie dann bei Ina´s neuer Linkparty. 


Mein allererstes Poshy war mein eigenes Logo, das ich einfach spontan gestickt habe, als ich vorab die allerersten Poshys bekam.


Gestickt wird in einem anderen Stickrahmen, ausschneiden...


einklemmen, kleben, fertig <3  


Hier auf dem Bild wirkt mein Poshy größer, dabei ist es das kleinere der beiden, die es bei Snaply im Set gibt. 


Nach meinem liebsten Poshy, das ich sehr gern als Kette trage, sind schon viele weitere entstanden: 


Dieses Herzchen habe ich für meine liebste Misses gestickt, ist es nicht wunderschön? Ihr Herzchen taucht in ihrem Logo und ganz vielen ihrer Designs auf. 

Die Sonnenblume entstand zum runden Geburtstag meiner lieben Chefin, die Sonneblumen liebt.


Da ich an der Ostsee lebe, musste natürlich auch ein maritimes Poshy her für meine liebe Nähfreundin Katrin von warnaehmuende. 


Steht Ihr auch so auf Glitter und Glamour? So ein Edelstein macht sich doch auch gut im Mini-Stickrähmchen. 



Für meine Tochter, die den Regenbogen so sehr liebt, ist dieses süße Exemplar entstanden. 


 Wer sich jetzt auch selbst ein Poshy machen möchte, der kann hier im Snaply Magazin nochmal genau nachlesen, wie es geht.

Auf die Poshys, fertig, los... und immer schön verlinken ;-)

Kram, Eure Liv Äpplegrön

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Mein neues Kleid mit 10 Kilo weniger...

Ihr Lieben, 

wer mir auf Instagram folgt, hat mitbekommen, dass ich im Februar meine Ernährung umgestellt habe und mich seitdem mehr bewege, um fitter zu sein und in Form zu kommen. Im Frühjahr nahm ich mir vor, erst wieder für mich zu nähen, wenn ich die ersten 10 Kilo geknackt habe. Als Freunde von uns verkündeten, im Herbst zu heiraten, und im Mai auch noch die Einladung von Snaply zu einem besonderen Bloggertreffen, stieg meine Motivation enorm an.Ich werde Euch demnächst berichten, wie alles mit einem Schrittzähler begann, was es mit "Schlank im Schlaf" auf sich hat und welche Rolle andere Nähweiber spielen, die sich ebenso fit halten...



Aber jetzt habe ich erstmal ein paar Bilder für Euch mitgebracht, die die liebe Antje von @venividisui von mir gemacht hat. Herzlichen Dank für die vielen tollen Bilder, bei denen die Auswahl nicht leicht fiel.


Genäht habe ich ein Kleid nach dem neuen Schnittmuster Zoé von Lillestoff/rosa p. Ich hatte so ein Kleid bei Melli von Melli´s Kleidersalat bestaunt und mich mit ihr wegen meiner neuen Größe beraten. Es wurde eine L mit einer kleinen Verlängerung des Oberteils. Mit viel Hin- und Herschieben des Schnittmusters reichten 2 Meter!

Ich habe lange nach einem Stoff für das Kleid gesucht. Schwarz bin nicht ich, auch wenn es vorteilhaft zu sein scheint. Punkte tragen eventuell zu sehr auf... ach ja... irgendwann fand ich diesen leuchtenden Melonenstoff mit kleinen schwarzen Kernen von lillemo und Lillestoff. Wer Lillestoffe kennt, der ahnt, wie weich sich mein Kleid anfühlt. Ich hatte ihn nur als Kinderstoff vernäht gesehen, aber es war eindeutig Liebe auf den ersten Blick <3

Und wenn ich schonmal für mich nähe und es gleich zwei besondere Erlebnisse zum Feiern gibt, entschied ich mich dafür, zu klotzen (statt zu kleckern). Drum habe ich mich getraut, ein Petticoat drunter zu ziehen. 



Das sorgt dafür, dass das Kleid schön fällt und mitschwingt. Am unteren Saum habe ich eine kleine Häkelborte in schwarz angenäht, nachdem die liebe Katrin von @warnaehmuende mir das Rockteil und die Ärmel gecovert hat in ihren heiligen Hallen. 
 

Mein Blogpost über das Treffen bei Snaply Backstage folgt noch die Tage, aber eins kann ich schon verraten. Es tanz sich besonders gut in meinem neuen Kleid!


Und auch meine Poshy-Kette passt perfekt zum neuen Kleid, findet Ihr nicht?



Die kleinen Stickrähmchen gibt es hier in Deutschland nur bei Snaply. Sie können bestickt werden wie bei mir oder gebastelt und/oder geplottet.  

Mit Kleid und Poshy bin ich heute nach laaaaangem mal wieder bei RUMS dabei. 

Kram Eure Liv Äpplegrön

Dienstag, 20. September 2016

Kreativbloggerwichteln bei LunaJu


Hej Ihr Lieben,  ach, war das wieder herrlich das Kreativbloggerwichteln...  eigentlich lief es wie immer. Los ging es mit dem Zittern um einen Platz (den vorletzten habe ich ergattert - juhu!!!) der 50 freien Plätze bei LunaJu. Als der Wichtelfragebogen verschickt war, erhielt ich schon nach kurzem meinen Wichtel. Ich kannte den Blog Sternenhauch von Manuela gar nicht und stalkte erstmal ein bisschen. 

 
 Und dann, ja dann, kam lange nichts... Wie immer. Kurz vor Absendedatum wurden die vielen Ideen in meinem Kopf dann etwas ausgereifter, und ich hatte einen Plan und orientierte mich an den Lieblingsfarben türkis und pastell. Als diese Entscheidung getroffen war, lief es von ganz allein. Ich nähte und werkelte einfach das, was ich am besten kann. Es sollte meinem Wichtelkind doch eine besondere Freude bereitet werden. 

 
Entschieden habe ich mich für ein Cliptäschchen nach dem Schnitt von Pattydoo mit ein paar besonderen Details. Die Bügel kaufe ich immer bei Snaply. Ein kleines Schleifchen, ein süßer Blatt-Anhänger, ein hübsches Webband, dazu einen passenden Schlüsselanhänger. Innen habe ich Sterne vernäht - passend zum Blognamen :-) Ich bin nicht sicher, ob mein Wichtelkind Ohrringe trägt, hoffe es aber einfach. Dafür habe ich extra Holzknopfohrringe gefertigt. 


Da Manuela gern Taschen näht, habe ich gedacht, ich mach ihr ein paar besondere Knöpfe. Man sieht es leider nicht so gut, dass das Weiß glitzert. Die Sterne haben kleine Herzchen drauf. Der schwarze Wolkenknopf mit den bunten Tröpfchen glitzert ebenfalls.


Wer so fleißig näht wie Sternenhauch, darf sich auch mal ein bisschen entspannen - mit einem Ausmalbuch, Schoki, Mini-Tictac und einem Bleistift mit cm-Maß in Lieblingsfarben. Und wer so gern näht wie sie, freut sich hoffentlich über einen Poshy (gibt es nur bei Snaply) mit Lieblingsfarbe, Schneiderschere und Stern :-) Manuela kann den Poshy als Kette tragen oder als Taschenbaumler.


Ein bisschen Sternen-Gummiband und ein Aufnäher haben es nur auf das Gesamtbild geschafft: 

 
Ein kleines Extra gab es noch für ihre 8jährige Tochter: ein kleines Selbst-Näh-Set, ein Büchlein und etwas Süßes.


Als mein Wichtelpaket auf die Reise ging, war meines schon da und lächelte höhnisch. Neugierig, wie ich war, googelte ich nach der Anschrift. Aber vergeblich. Ein Blog ohne Impressum? Ich ließ das Packerl mit Kussmund in der Ecke stehen und kramte es erst am Dienstag hervor. Dazu müsst Ihr wissen, dass es eine private WhatsApp-Gruppe gibt mit unseren "Nähweiber werden fit". Einige von uns waren auch beim Wichteln dabei und fieberten quasi live mit, als ich auspackte. Als ich das Paket auspackte und einen am PC geschriebenen Zettel fand, auf dem stand, dass der Wichtel sich nicht verraten will, hatte ich viele Fragezeichen im Kopf. Ich packte nach Anleitung die einzeln verpackten Geschenke aus und wusste plötzlich, wer mein Wichtel war. Ich musste tierisch laut loslachen, weil die liebe Bea von nEmadA mein Wichtel war. Die Bea, die ich vor kurzem in Berlin traf, und mit ihr auch übers Wichteln sprach!!! Ohne dass ich wissen konnte, dass SIE mein Wichtel war. Ich hab nichts gemerkt, bis ich die zuckersüßen rot-weiß-gepunkteten Ohrringe sah. Da fiel es wie Schuppen von meinen Augen *hahahaha*


   
Sind die nicht wunderschön? Und dieses süße apfelige Webband, das ich mal hatte und in das ich voll verliebt bin. Hachz...




Und dann kam der Oberknaller zum Vorschein: eine riesige Kugeltasche nach dem SM von Farbenmix! Im Apfellook mit allersüßesten Punkten. Nie hätte ich gewagt, mir so ein großes Stück zu wünschen (abgesehen davon, dass es den Materialwert auch übersteigt). Da ich Taschen nicht nähe, ist es etwas ganz Besonderes. Und da ich weiß, dass Frau Adam auch nur im Notfall Taschen näht, fühl ich mich echt geschmeichelt!!! So eine aufwändige Tasche nur für mich. DANKE Bea!!!


Ich hatte mir eine kleine Bauchtasche gewünscht, falls der Wichtel nicht weiß, was er schenken könnte. Nun stellt Euch vor - die bekam ich noch zusätzlich! Zwar gekauft, aber schön handlich zum Joggen. Mein Handy passt prima rein plus Schlüssel und Geld für den Bäcker. Und ohne dass ich das geschrieben habe, gab es Lindt-Schoki für mich *jummy*. Das Fischchen war ein dezenter Hinweis mit dem Zaunpfahl, den ich bei Instagram völlig überlesen habe. Klar wohne ich an der Ostsee, aber ich fühlte mich gar nicht angesprochen - warum auch immer... Das war ein aufregendes Wichteln sage ich Euch. Ich hoffe, dasss alle zufrieden sind! Danke, liebste Bea, für Deine Mühen und liebe Kristina für den reibungslosen Ablauf!!! <3  
  Ich verlinke nun das Wichtelpaket bei LunaJu im Blog und gehe jetzt mal gucken, welch schöne Wichtelsachen noch angekommen sind.

Kram, Eure Liv Äpplegrön

Donnerstag, 25. August 2016

Schnipp Schnapp - Schmuck aus Pappe


Ihr Lieben, heute stoppt die Blogtour meiner Bloggerkollegin Anita Scheiner alias Frau Scheiner bei mir. Wir durften gemeinsam mit 10 auserwählten Bloggerinnen in ihrem neuen Buch "Schnipp Schnapp - wir basteln mit Klorollen, Kartons & Co" stöbern, das viele Bastelideen für Kinder ab 4 Jahren enthält.


Ausgesucht haben wir uns eine Kette, die mit wenigen Materialien gefertigt werden kann. Wir brauchten lediglich Pappe, etwas Rundes als Schablone, einen Bleistift, Wolle eine Schere sowie Nadel und Faden.

Montag, 27. Juni 2016

Katy auf dem Rad


Ihr Lieben, momentan stehen die Maschinen still, weil es einfach zu heiß fürs Nähen unterm Dach ist. Aber ich habe Euch noch nicht alles gezeigt und fang doch direkt mal wieder an, denn für eine Sommerpause ist es hier noch zu früh. Für den Sommer hat sich meine Tochter einen locker-leichten Rock gewünscht. Ich wollte gern einen eher neutraleren Rock nähen, damit er zu möglichst vielen bunten Oberteilen passt. Schwarz-weiße Ringel sind so wunderbar universell einsetzbar. 

Donnerstag, 28. April 2016

Die Poshys sind da!


Ihr Lieben, es war ruhig hier, aber nur scheinbar... Ich habe da nämlich heimlich hinter den Kulissen ganz eng mit Snaply zusammen gearbeitet. Ich wollte schon lange sticken mit der Hand und hatte schon vor langem in den Weiten des Internets gesehen, dass es auch kleine Stickrahmen gibt, die man als Schmuck tragen kann. 


Meine Suche, hier in Deutschland solche kleinen Rahmen zu bestellen, blieb erfolglos. Da dachte ich mir: wer nicht fragt, der nicht gewinnt :-)  Daniela und Simon von Snaply haben sich anstecken lassen von meinem Enthusiasmus und sich richtig ins Zeug gelegt. Und nach ein paar Wochen trudelten die ersten süßen Poshys hier ein, an denen ich mich austoben durfte. 


Seitdem kreisen meine Gedanken immer wieder um die süßen Rahmen, denn die Möglichkeiten sind grenzenlos. Ich habe vor allem per Hand gestickt, aber Ihr könnt auch einfach ein schönes Stück Stoff einspannen, plotten, kleben oder oder oder... Hier seht Ihr mal die Rückseite. Eine ausführliche Anleitung habe ich gerade in Arbeit. 


Als allererstes musste ich übrigens mein kleines Äpfelchen-Logo sticken. Es ist ganz klar meine neue Lieblingskette <3 



Und ganz ehrlich: dass es eine neue Liebe werden würde, ahnte ich. Aber es ist mehr: akute Suchtgefahr. Es macht so richtig Laune <3 und ist ein echter Hingucker. Meine Freunde und Kollegen sind auch schon ganz erwartungsvoll. Was meint Ihr? Seid Ihr auch so entzückt? 

Seit heute erst gibt es sie ganz exklusiv nur bei Snaply im Shop. Hier geht es lang, wenn Ihr mögt <3
Ich bin gespannt, was Ihr draus zaubert. 

Da das Äpfelchen eindeutig für mich gewerkelt wurde, schicke ich meine neue Kette auch zu RUMS

Kram, Eure Liv Äpplegrön

Donnerstag, 24. März 2016

RUMS: With Love from Tokyo


Ihr Lieben, hier ist es mal wieder etwas ruhig. Die große Krankenwelle hat auch uns erfasst, so dass das Nähzimmer ziemlich verwaist war. Aber nach 2 langen Wochen ist auch die Kleinste wieder fit pünktlich zu den Osterferien. Ich trommelte schon innerlich mit den Fingern, denn ein wahres Stoffschätzchen ins Haus geflattert: die neue Eigenproduktion "With Love from Tokyo" von Stoff und Liebe und Rapelli Design, die ich vernähen durfte. Und nun kann ich durch meine kleine Verspätung sogar bei RUMS dabei sein.  


Schnell war klar, dass die Kirschblüten ein wahrer Mamatraum sind. Ja, Mama- nicht Mädchentraum. Wobei: wohl beides :-) Meine Tochter ließ sich nicht überreden, mir die Blüten auf türkis ganz zu überlassen, also musste ich erfinderisch sein. 



Da sie es liebt, wenn wir beide Partnerlook tragen, habe ich gerechnet und hin- und hergeschoben, damit der Stoff für 2 Oberteile reicht. 














Ich habe mich für eine Bessy von Allerlieblichst entschieden und die Ärmel etwas abgeändert. Sie sahen mir doch seeehr trompetenmäßig aus so als Zuschnitt... Kombiniert habe ich mit rosa. Es war ein Versuch mit rosa, sonst mag ich es eher kräftig und mit Herbstfarben. Aber jetzt zum Frühling passt der zarte Farbton doch, oder?


Auf Rüschen habe ich verzichtet und stattdessen ein elastisches Zierband aufgenäht (Einfassband, um genau zu sein. Das passte so wunderbar farblich). Das Oberteil für meine Tochter ist keine Bessy. Mehr verrate ich noch nicht.  


Schaut es Euch doch einfach beim nächsten Mal an. Ich würde mich freuen, genauso wie über ein Kommentar. In Zeiten von Facebook und Instagram wird die Kommentarfunktion hier im Blog fast gar nicht mehr genutzt. Schade! Ich selbst bin ja auch mehr bei fb und Instagram unterwegs als in allen Blogs, aber ich freue mich immer riesig über Feedback hier :-)

Wie gefällt Euch der Stoff und wie der Schnitt? 

Diesen Stoff gibt es in türkis und grau mit tollen Kombistoffen ab morgen (24.03.) Abend bei Stoff&Liebe im Shop. Ich versuche auch mein Glück!

Kram, Eure Liv Äpplegrön

Freitag, 19. Februar 2016

Biene Maja und zauberhafte Blümchen


Die wundervolle Biene Maja läutet bei uns die Frühlings- und Sommerkollektion ein. Echt, ich musste einfach den Frühling locken mit diesem wundervollen Panel (insgesamt sind dort 3 Motive auf dem Panel). Die Kombistoffe "Les Liserons" finde ich einfach schön, auch für mich. Grün geht ja sowieso immer bei mir, aber auch das hellblau hat seinen Charme!


Genäht habe ich das Freebook von Mialuna "Topas", weil es locker-luftig ist für den Frühling und durch den Ring oben mal ein etwas anderer Schnitt ist. Ich bin übrigens sehr beeindruckt, wie durchdacht das Schnittchen daher kommt - alles ganz sauber verarbeitet und alle Ovinähte bestens versteckt. Einfach klasse! Es gibt sogar ein passendes Videotutorial, so dass der kostenlose Schnitt auch bestens für Nähanfänger geeignet ist.  


Hinten habe ich nur die Blümchen vernäht, so dass das Kleidchen richtig romantich daher kommt. Findet Ihr nicht?


Ein passendes Haarband aus Jersey dazu und fertig ist der perfekte Sommerlook für einen Ausflug ans Meer oder auf die nächste Wiese. 


Ich drück Euch die Daumen, dass Ihr etwas abbekommt von den tollen Streichelstöffchen. 
Und zwar noch heute nachmittag/früher Abend bei Stoff&Liebe.  


Was die anderen Probenäherinnen und der eine Probenäher ;-) aus den Stoffen genäht haben, könnt Ihr wie immer im Blog verfolgen von Stoff&Liebe. 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Kram, Liv Äpplegrön

Mittwoch, 10. Februar 2016

Spieglein, Spieglein an der Wand...


"Spieglein, Spieglein an der Wand... Schneewittchen ist die schönste im ganzen Land!" Oder was meint Ihr, wenn Ihr diesen wunderbaren neuen Schneewittchen-Stoff "Schneewittchen - Spiegel" seht? Marleen Rapelli hat sich beim Zeichnen des Designs mal wieder selbst übertroffen. 


Und diese Farbauswahl, ein echter Traum. Petrol und aubergine, eine ganz wunderbare Kombi finde ich <3 Das findet wohl auch Schneewittchen mit ihren roten Bäckchen ;-)  


Nähen wollte ich eigentlich eine Marie, es war alles zugeschnitten, aber irgendwie stand das Schneewittchen beim Unterteil vom Ballonkleid Kopf... möp... Dann habe ich kurzerhand diesen wunderschönen Unistoff in petrol, den ich mal vom Stoffmarkt in Rostock hatte (sollte eigentlich nach innen), abgeschnitten und als Mittelteil an das nun einlagige Unterteil gebastelt. Es wäre doch viel zu schade um den Stoff gewesen! 


Beim Halsabschluss habe ich zum ersten Mal mit einem elastischen Einfassband gearbeitet. Ich glaube, es war mehr Glück als Verstand, dass es gleich beim ersten Mal so super funktionierte. 

Insgesamt besteht die Schneewittchen-Serie aus dem von mir gezeigten Stoff "Schneewittchen - Spiegel", einem coolen Schneewittchen mit ihren tanzenden Zwergen "Schneewittchen - dance now" sowie zauberhafte Kombistoffe mit Krönchen sowie mit Blumen.



Zu kaufen sind die tollen und wie immer hochwertigen Jerseys ab Freitag Abend (12.02.2016) im Shop von Stoff&Liebe. Ich möchte betonen, dass ich die Stoffe zum Probenähen kostenlos zur Verfügung bestellt bekomme, aber immer nur die Stoffe vernähe, von denen ich auch wirklich überzeugt bin. Und glaubt mir, diese Stoffe sind nicht nur wunderschön, sondern fassen sich auch wunderbar an <3 

Kram, Eure Liv Äpplegrön